historische Tanzformation 1893

Wir suchen immer neue interessierte Tänzerinnen und Tänzer...!!!!

 

Nach einem Festzugbesuch an einem heißen Sonntagnachmittag und der anschließenden Einkehr im Biergarten des "Tanzstudio Grasy" kam unserem Olli, - als er unsere Uniformen und Gewänder sah, die Idee historische Tänze um 1900 mal zu probieren.

Alsbald hatten sich 10 interessierte Paare gefunden und der Spaß konnte beginnen. Mehr als erwartet schweißtreibend stellten sich nun die einzuübenden Tänze dar.!

An dieser Stelle ein recht herzlicher Dank an unseren stets gutgelaunten Tanzlehrer Olli, der diese Tanzgruppe jeden Dienstag ab 21.00 Uhr in seinem Tanzstudio kostenlos- und mit einer Eselsgeduld unterrichtet und choreographiert.

Zu Ende des Jahres 2002 sah sich unsere Tanzformation mit öffentlichen Auftritten konfrontiert, welche aber mit den historischen Originaluniformen nicht durchführbar erschienen, - weil diese viel zu dick gefüttert- und teilweise auch einige Nummern zu klein sind. Deshalb hat der Vorstand beschlossen in einer Schneiderei neue Uniformen anfertigen zu lassen.

Um auch beim Tanzen eine gute Figur abzugeben wurden Farben und Schnitt der 1893er Linien - Infanterie "Paradeuniform, württembergische berittene höhere Offiziere" ausgewählt.

Der blaue Grundton des Uniformrockes, mit rotem Besatz wurde einst 1660 entwickelt und 1691 generell reglementiert. Der "große Kurfürst" bestimmte also blaues Tuch mit roten Aufschlägen und so sollte es auch bis 1918 bleiben. Dieser Waffenrock wurde in dieser Form 1849 eingeführt und blieb bis 1918 in Gebrauch. Während des 1.Weltkriegs wurde in der Rekrutenausbildung oft weiterhin die blaue Uniform ausgegeben. In der Wehrmacht lebte der blaue Waffenrock kurz stilistisch 1936 als Paradeuniform wieder auf.

Eine unserer Uniformen ist dem Modell: "Große Uniform der Landwehr-Kavallerie Württemberg von 1893"nachempfunden. Schwarzer Grundton mit roten Kragen, roten Ärmelaufschlägen und goldenen Knöpfen.

Auch für unsere Tänzerinnen kam nun ein anderes Outfit in Frage, denn die einfachen Tages- und Arbeitsgewänder einer Eimerkettendarstellung passen nicht so recht in das feierliche Ambiente eines sommerlichen Tanzabends um 1900.

Mittlerweile ist unsere historische Tanzformation durch ihre Auftritte und der Mitwirkung an verschiedenen Festzügen weit über die Gäufeldener Grenzen hinaus bekannt.!